30 Jahre Juntos
 
HomeVereinKontaktLinksAktuellFSJ
GeschichteProjekteHelfenJahresberichte
 

Ein Gru von Beatrix zur 30-Jahr Feier von juntos e.V. im November 2018

Liebe Freunde von  JUNTOS!

Mit dem Jahr 2018 geht ein sehr besonderes und intensives Jahr fr uns zu Ende. Wir haben sehr frohe und auch traurige Momente miteinader verbracht. So feierten wir unser 30-jhriges Vereinsbestehen am 1. November mit vielen Erinnerungen, die wir hier in Chile mit Schwester Karoline und meinen Eltern, aber auch mit Euch in Deutschland, besonders mit unseren Grndungsmitgliedern, wachrufen durften. Es ist so viel passiert in der Zwischenzeit. Damals war hier gerade die Volksabstimmung, die Chile aus der Diktatur in die Demokratie fhrte. Und es herrschte sehr groer Hunger und Not.

Der Hunger und die Not sind zwar noch da, aber sie haben ein ganz anderes Gesicht bekommen in der gesellschaftlichen Vernderung. Und so sind sie ja auch in Deutschland und Europa prsent mit den Umwandlungen durch die Migration.

Fr mich ist es das Wichtigste und Schnste, dass wir bis zum heutigen Tag miteinander in Verbindung stehen und unser kleines Projekt zusammen machen. Dass wir gemeinsam die Schritte gehen, wie man sie mit Kindern eben geht, bis sie gro geworden sind. Und so ist es ja auch so besonders schn, wenn die Groen von frher wieder bei uns vorbeischauen. Unsere 훜testen sind mittlerweile schon 40 Jahre alt! Da knnen wir mit ihnen ber die Kleinen, die jetzt da sind, und die Sorgen, die sie uns machen, zusammen lachen. Es ist doch noch so wie frher.

Meinen besonderen Dank und Nachruf mchte ich an Erwin Kirsch senden. Er war von Anfang an mit dabei, bei jedem Schritt, bei jedem Hungermarsch (er hie anfangs noch so) und Solidarittslauf (wie er spter hie), mit groer Anteilnahme und Interesse an jedem Vorhaben, das wir gestartet haben.

Euch alle mchte ich mit Nachdruck an unseren ersten Spruch erinnern, der sich ber die Jahre bewahrheitet hat:

Viele kleine Leute

aus vielen kleinen Orten,

die viele kleine Schritte tun,

knnen das Gesicht der Welt verndern.

Liebe Gr廻e an Euch alle,

Beatrix Loos